Tag der offenen Tür

Am 25.11. 2022 fand erstmals nach mehrjähriger Pause endlich wieder ein Tag der offenen Türe unserer Volksschule statt. Viele Eltern von (zukünftigen) Schulkindern nutzten die Gelegenheit beim Unterricht zuzusehen, die Schule zu erkunden und einen Blick auf die Zubau-Baustelle zu werfen. Zwei Stunden lang standen alle Türen offen und es wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten.

In der 1a konnten die Eltern einer vergnüglichen kommunikativen Englischstunde mit der Native Speakerin Laura (Padraig war leider krank) verfolgen. Außerdem konnten sie zuschauen, wie die Jüngsten fleißig und selbstständig im offenen Lernen nach Tagesplan verschiedenste Aufgaben erledigten.

In der 1b standen zwei Stunden offenes Lernen im fächerübergreifenden Stationenbetrieb am Programm. Dabei wurde der Buchstabe S gefestigt, gerechnet und eine Elchspirale gebastelt.

Die Zweitklässler:innen bewiesen mit viel Elan mit einigen Kräftigungsübungen ihre Kondition im Sportunterricht. Anschließend wurde in einer Lern.merk.statt vielfältig an den Lernwörtern geübt.

In der dritten Klasse wurde im offenen Stationenbetrieb eifrig selbstständig Wissen vertieft. Die Station mit den Bee-Bots war dabei besonders beliebt. Danach konnte dem Englischunterricht mit der Native Speakerin Laura gelauscht werden.

Die vierte Klasse begeisterte mit musikalischen Darbietungen mit Boomwhackers. Dann gab es Lernspiele zu Mathematik- und Sachunterrichtsthemen. In der zweiten Stunde fand Sportunterricht mit einem Turnlehrer der NMS Korneuburg statt, die als Nahtstellen-Mittelschule regelmäßig verschiedene „hautnahe“ Unterrichtsstunden anbietet, damit den Kindern die Angst vor der nächsten Schule und den vielen neuen Lehrer:innen genommen wird. 

Im Werkraum konnten die Vorschulkinder und kleinere Geschwisterchen „Schulluft“ schnuppern. Dort gab es zehn Mitmachstationen: Mandala malen, Bauernhoftiere und Traktoren zählen und aufstellen, die Tafel beschreiben, den eigenen Namen mit Magnetbuchstaben schreiben, Buchstaben in Sand schreiben, Zahlen mit Plastilin formen, Buchstaben oder Zahlen hämmern, Formen mit Gummiringerln aufspannen, zusammengehörige Mengen und Zahlen mit Farbkreisen finden und Klammerkartenaufgaben zur Lautschulung lösen. In der Bibliothek konnte in Bilder- und Kinderbüchern geschmökert werden.

Außerdem konnte die schulische Nachmittagsbetreuung besichtigt und viele Fragen beantwortet werden.

Für Eltern von Vorschulkindern gab es im Anschluss an den Tag der offenen Tür eine halbe Stunde die Möglichkeit, sich in einer Gesprächsrunde mit der Schulleiterin und der Leiterin der Nachmittagsbetreuung über die Schule zu informieren und offene Fragen zu klären.

Am Buffet des Elternvereines konnten sich alle Eltern, Besucher:innen, Schüler:innen und Lehrer:innen zwischendurch mit Saft, Wasser, Kaffee und Kuchen stärken.

Ein Stand des Österreichischen Jugendrotkreuzes gab Auskunft über diese wichtige Institution und was die Sammelaktionen bewirken und möglich machen.

Die Schüler:innen waren sehr stolz, einmal live vorzeigen zu können, wie sie arbeiten und die vielen neuen Arbeitsmittel, die vom Elternverein, der Gemeinde und anderen Sponsoren gespendet worden waren, vorzuführen. Es war ein turbulenter Vormittag, an dem die ganze Schule vor Begeisterung vibrierte.

25Okt2022

Am 25.11.2022 findet von 8 bis 10 Uhr unser Tag der offenen Tür statt. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. 😊

Weitere Informationen finden Sie hier: