Beiträge

15Feb2024

Die quirlige AnTONNIa stattete eines Tages der 3.Klasse einen Besuch ab. Sie erzählte dem überraschten Publikum von ihrem Job als Restmülltonne. Ganz schön anstrengend, was sie da jeden Tag erlebt … Vieles wäre leichter, wenn die Menschen ihren Müll gleich beim Wegwerfen richtig trennen würden. Aber wie stand es eigentlich um das Wissen der Kinder? Diese ließen sich gerne in das Thema fallen und bearbeiteten gemeinsam die Ideen rund um Müllvermeidung und richtige Abfalltrennung. DENN: Mistakademie-Absolventin und Restmüllliebhaberin AnTONNia und ihre Freunde steckten ganz tief in der Klemme! Deren Wissen rund um die richtige Abfalltrennung war nicht mehr ganz so frisch, wie es sein sollte. Die Lage war fatal … und nun konnte nur noch die Kinder-Spezialeinheit Müll-Müll-7 helfen!

Wir bedanken uns beim Abfallverband Korneuburg, welcher für die Finanzierung des Theaters und der Spielebox verantwortlich gezeichnet hat. Es hat allen viel Spaß gemacht, wir haben unser Wissen aufgefrischt und AnTONNIa ist eine wirklich großartige Schauspielerin! Ob die neue Spezialeinheit Müll-Müll-7 auch bald in Enzersfeld ausrücken wird?


26Jan2024

Bei unserer Schuleröffnung bemerkte die Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, dass in unserer Bibliothek noch viel Platz für Bücher ist und spendete spontan 10 Bücher. Wir haben uns für 5 Bücher und 5 Kamishibai-Bildkarten-Sets zum Vorlesen entschieden. Vielen herzlichen Dank für die Spende.

Weiters danken wir den Eltern, die uns immer wieder Bücherspenden vorbeibringen, wenn ihre jüngsten Kinder aus den Büchern „herausgewachsen“ sind. Vielen Dank, ihre Bücher werden oft und gern gelesen.


9Jan2024

Am 6. Jänner wagten sich die Schüler*innen aller 4 Klassen auf das glatte Parkett des Eislaufplatzes in Wolkersdorf. Mit strahlenden Gesichtern und guter Laune tauschten sie ihre Schulbücher gegen Eislaufschuhe und erlebten einen unvergesslichen Tag auf dem Eis.

Die winterliche Kälte konnte der Begeisterung der Kinder und Jugendlichen nichts anhaben, als sie das Eis unter sich zum Glänzen brachten. Von kunstvollen Pirouetten bis zu waghalsigen Runden um die Eisbahn – hier wurde jede Ecke des Eislaufplatzes erkundet und in fröhlichem Gelächter verbracht.

Lehrer*innen standen mit Rat und Tat zur Seite, um den einen oder anderen Trick auf dem Eis zu erlernen. Es war nicht nur ein Ausflug, sondern auch eine Gelegenheit, das Klassenzimmer gegen eine winterliche Freiluftarena zu tauschen und Teamgeist sowie sportliche Geschicklichkeit zu stärken.


22Dez2023

Die Kinder der 3.Klasse konnten in spannenden 2 Stunden den Weg des Stromes selbst nachspielen. Eine Trainerin brachte viel neue Information, neue Wörter und neue Zusammenhänge zu uns in den Unterricht.

Dabei wurden unsere Vorinformationen, welche wir mit Hilfe von vorab zur Verfügung gestelltem Material gesammelt hatten, zu Beginn geordnet, neuerlich erklärt und danach mit Bildern verdeutlicht. Wir waren dabei als „Stromdetektive“ zu Hause unterwegs. Es wurde beobachtet und in eine Liste eingetragen, wann, was, wie lange und wozu elektrische Energie an einem Tag verbraucht wurde. Dabei ist uns aufgefallen, dass einige Kinder kein warmes Getränk zum Frühstück erhalten, dass ein Kind manchmal mit dem E-Auto in Schule geführt wird sowie am Nachmittag viele Kinder vor dem Fernseher / Computer sitzen. Beim Stromfresser-Wettbewerb erkundeten wir, welches Familienmitglied beim Beobachtungszeitpunkt gerade am meisten Strom verbrauchten. Gedacht hätten wir, dass es meistens die Elternteile wären, – tatsächlich waren es in einigen Fällen die älteren Geschwister! Eine weitere Aufgabe war es, am Schulweg elektrische Anlagen zu erblicken. Da hatten wir wenig zu berichten, – Strommasten und Verteilerhäuschen liegen zumeist außerhalb der Blickrichtungen.

Mit der netten Trainerin ging es danach zur Sache: Die Kinder wurden in kleine Gruppen aufgeteilt, um die einzelnen Stationen auf dem Weg des Stromes mit den verschiedensten, einfachen Gegenständen darzustellen. Ereignisreich und bewegt entstand dabei der Weg des Stromes direkt in der Klasse! Die neuen Worte und Begriffe wurden in der Abschlussphase am Plakat von Joulius, dem Strom-Maskottchen, fixiert und geklebt. Schön war, dass die Kinder beim Ausdenken ihrer Darstellungen fotografiert wurden und auch diese Fotos einen Platz am Plakat fanden.  Danke auch für das Abschlussgeschenk: ein dickes Lernheft zum Thema „Alles Energie“ , welches uns sicher noch lange begleiten wird!


21Dez2023

Am 21. Dezember gab es in der gesamten Volksschule ein Lese-Kino-Fest. Es gab vier winter-weihnachtliche interaktive White-Boardstories zur Auswahl mit jeweils zwei „Vorstellungen“. Die Kinder konnten zu Beginn je 2 Kinokarten „pflücken“, die dann Eintrittskarten zu den „Kino-Vorstellungen“ waren. Bei den Vorstellungen wurden die Bücher auf die Whiteboards projiziert und Kinder der 3. und 4. Klasse lasen den Text des Buches vor. Zwischen den Vorstellungen gab es genug Zeit, mitgebrachte Bücher überall in der Schule zu lesen bzw. in Büchern von anderen zu schmökern.


14Dez2023

Am 14. Dezember besuchte die 4. Klasse im Rahmen der kostenlosen „Aktion Landeshauptstadt“ gemeinsam mit der 4. Klasse der VS Hagenbrunn die Landeshauptstadt. St. Pölten. Den Beginn machte eine Führung durch die Altstadt, in der viele barocke Bauwerke, interessante Plätze mit Geschichte/n sowie der Dom auf dem Programm standen. Danach gab es ein Mittagessen in der Mensa der HTL St. Pölten. Am Nachmittag wurden die Stufen zum Klangturm erklommen und dort selbst auf verschiedensten Instrumenten Klänge erzeugt. Viel zu kurz stand danach das Landesmuseum auf dem Programm. Interessant war zum Abschluss das Zuhören/Zuschauen einer Live-Landtagssitzung mit Reden und Abstimmungen.

Es war ein toller Tag und dank unserer spannenden Stadtführung waren alle Kinder begeistert dabei.


28Nov2023

Die Schüler:innen der ersten Klasse lernen jede Woche einen neuen Buchstaben. Jeden Dienstag gibt es vielfältige Stationen, um den Buchstaben mit allen Sinnen zu erarbeiten. Die Kinder schreiben im Sand, legen den Buchstaben, lesen Silben und ganze Wörter, sortieren Gegenstände,  üben am Computer das Lauteerkennen und vieles mehr. Alle sind eifrig dabei und haben Spaß!


16Nov2023

Im November durften die Schüler:innen bei der Buchvorstellung „Carla Cacao“ den Autor Jonathan Mittermair persönlich kennenlernen. Der Autor las Passagen aus seinem Buch vor, und die Kinder konnten in eine Welt voller Abenteuer eintauchen. Mit gemeinsamen Aktivitäten, wie Bewegungen und Zeichnungen wurden die Kinder noch intensiver in die Geschichte miteinbezogen.

Die Schüler:innen erfuhren auch, warum und wie das Buch „Carla Cacao“ geschrieben wurde und lauschten mit Begeisterung seinen Erzählungen.


10Nov2023

„Ja wir haben eine neue Schule“ haben unsere Kinder bei der Eröffnung vergnügt gesungen. Endlich, nach einem Jahr Zu- und Umbau neben dem laufenden Schulbetrieb konnten alle alten sanierten und neu gebauten Räume in Betrieb genommen werden. Im hellen neuen Zubau sind die erste und die beiden zweiten Klassen sowie der neue Werkraum, die neue Bibliothek und zwei Gruppenräume untergebracht. Der Altbau wurde komplett saniert und modernisiert. Dort befinden sich die 3. und 4. Klasse, die Nachmittagsbetreuungsräume, die Direktion, ein Gruppenraum und erstmals auch ein Lehrerzimmer. Alle Klassen sind mit neuen Fenstern, Außenjalousien, Raumlüftung und Smartboards ausgestattet worden und es gibt erstmals ausreichend Stauraum und Garderobenräume. In der Schule gibt es nun eine Brandschutzanlage und einen Lift. Auch der Außenbereich bietet mehr Platz zum Bewegen, Toben und Spielen.

In einer nachgespielten Nachrichtensendung der 4.Klasse, wo alle beteiligten Personen in Rollenspiel-Interviews zu Wort kamen, und in einer verteilten Broschüre der Gemeinde gab es einen Einblick in die Bauphase. Auch alle Redner – der Bürgermeister Gerald Glaser, der Baumeister Jan Salbrechter, die Direktorin Verena Weidinger und die Landesrätin Teschl-Hofmeister lobten den raschen, ausgeklügelten Um- und Zubau neben dem Schulbetrieb.  Die Eröffnungsfeier wurde von der Musikschule Bisamberg-Leobendorf-Enzersfeld feierlich umrahmt.


17Okt2023

Am 17. Oktober 2023 begaben sich die neugierigen Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen auf eine aufregende Reise in den Wildtierpark Ernstbrunn. Das herbstliche Ambiente begleitete sie durch die farbenfrohe Natur, während sie die faszinierende Welt der heimischen und internationalen Wildtiere erkundeten.

Inmitten des Waldes konnten die Kinder unteranderem Steinböcke, Rehe und auch Wildschweine in den weitläufigen Gehegen beobachten. Besonders aufregend war die Gelegenheit, einige Tiere aus nächster Nähe zu erleben. Mit Futter ausgestattet durften die Kinder Rehe und sogar das schottische Hochlandrind verwöhnen. Fröhliches Kinderlachen und strahlende Augen begleiteten diese besonderen Momente der Interaktion zwischen Mensch und Tier.

Das gemeinsame Picknick inmitten der Natur trug dazu bei, den Ausflug zu einem rundum gelungenen Erlebnis zu machen. Bei lebhaften Gesprächen tauschten die Schülerinnen und Schüler ihre Eindrücke aus und genossen die Gemeinschaft.

Die 2. Klassen freuen sich bereits auf weitere Entdeckungsreisen und tierische Abenteuer!